17. Leipziger Hörspielsommer im Richard-Wagner-Hain Leipzig

In der 15. Folge unseres HörspielsommerRadios steigen wir über den Gehörgang mittels 3 freier Hörspielproduktionen in die Windungen des Gehirns:

In „Meiers prähistorisches Hirn“ hören wir die Stimme des parkinsonkranken Hirnforschers Benedict Volk-Orlowski: Er führt uns in das Innerste seines Kopfes, an die Grenzen zwischen zerebraler Leistungsfähigkeit, Imagination und Emotion. Der Autor Andreas Liebmann, der mit seinem Hörspiel Preisträger des Berliner Hörspielfestivals 2015 war, berichtet uns im Anschluss von seinem Projekt.

Hörspiel „Meiers prähistorisches Hirn“:

Gespräch mit Andreas Liebmann:

 

Ein Hörspiel voller verrückter Wendungen entstieg den Hirnwindungen von Christian Berner und Frank Schültge: „Paul Browski und die Monotonie des Yeah Yeah Yeah“. Ein Privatdetektiv, findet sich plötzlich im Ostberlin der 60er Jahre wieder und sieht sich mit einem Pudelmützenmeerschwein konfrontiert. Stefan Kaminski in allen Stimmen. Wir hören den 1. Teil.

hier nachhören: Paul Browski und die Monotonie des Yeah-Yeah-Yeah

Und Tom Heithoff diskutiert in seinem Hörspiel „Kopfproblem“ die Vor- und Nachteile von schrumpfenden Schädeln.

Dazu reichen wir euch diverse Musikschmankerl und natürlich Tipps und Neuigkeiten aus der Szene.

Samstag, 3. Oktober 2015, 16:00 bis 18:00 Uhr: HörspielsommerRadio auf Radio Blau. Auf UKW 99,2 MHz in Leipzig oder per livestream im Internet:

http://www.radioblau.de/index.php?z=ar14

Das HörspielsommerRadio sendet alle vier Wochen samstags von 16 bis 18 Uhr auf Radio Blau: auf Ukw 99,2 MHz oder weltweit per Livestream.