17. Leipziger Hörspielsommer im Richard-Wagner-Hain Leipzig

Die 1. Kinder- und Jugendjury des Hörspielsommer e.V.

Die Hörspielfüchse sind die erste Kinder- und Jugendjury des Hörspielsommer e.V.. Sie traf sich kurz nach dem Einsendeschluss von Freitag bis Sonntag zum ersten Workshop für die Auswahl des 7. Kinder- und Jugendhörspielwettbewerbes.

Die Kinder- und Jugendjury und die Medienpädagog_innen des Hörspielsommer e.V. 2015: Kurt – Menelik – Stephan – Anton – Anouk – Benedikt – Marlen – Lucie Marie – Walli – Emilia – Katharina – Katharina (nicht dabei: Nadjat und Sophie)

Die Kinder- und Jugendjury und die Medienpädagog_innen des Hörspielsommer e.V. 2015: Kurt – Menelik – Stephan – Anton – Anouk – Benedikt – Marlen – Lucie Marie – Walli – Emilia – Katharina – Katharina (nicht dabei: Nadjat und Sophie)

Seit 2012 reifte der Wunsch im Team des Hörspielsommer e.V. neben dem Kinderprogramm und dem Hörspielweckruf für Kindergruppen auf dem Festival Leipziger Hörspielsommer ein eigenes kompaktes medienpädagogisches Programm zu gestalten. Gleichzeitig bedurfte es einer Erneuerung bei der Auswahl im Kinder- und Jugendhörspielwettbewerb: die Stücke, produziert von Kindern, sollten auch von Kindern ausgewählt werden. Von der langjährigen Auswahl der Gewinner_innen in einem Publikumsvoting auf dem Festival, einem Onlinevoting in Kooperation mit der Leipziger Volkszeitung startete ab 2013 ein Projekt die Auswahl als medienpädagogisches Projekt mit verschiedenen Jugendeinrichtungen in Leipzig durchzuführen. Schnell war klar, dass außer dem großen Interesse der Kinder- und Jugendlichen den Teilnehmer_innen auch das Handwerkszeug für die Juryarbeit mitgegeben werden müsste, da die Kinder Juryarbeit von ihrer schlechteren Seite meist nur aus dem Fernsehen kannten. In einem einjährigen Vorbereitungsprozess entstand so die Idee einer eigenen Wettbewerbsjury mit Medienkompetenz-Workshops, an denen Kinder aus allen Teilen der Stadt teilnehmen sollten.

Nach der Ausschreibung standen neun hochmotivierte Kandidat_innen fest, die seit Freitag zusammen mit den Medienpädagogen des Hörspielsommer e.V. intensiv überlegten, was ein Hörspiel ausmacht, wie man zusammen als Jury aus einer großen Menge an Hörspielen überhaupt eine Auswahl trifft und was der schöne Unterschied zwischen einer schnellen persönlichen Meinung und einer kritischen Diskussion nach allgemeingültigen Kategorien ist. Großen Spaß bereitete den Teilnehmer_innen das gemeinsame Hören der Einsendungen zum Wettbewerb. Auf Isomatten und Kissen im Raum verteilt, konnte sich so jede und jeder eigene Gedanken zum Hörstück machen. Nach dem Hören wurde bewertet und gemeinsam nach den zuvor vereinbarten Kategorien der Originalität der Geschichte, der Qualität der Produktion, dem Einsatz der Musik und Geräusche, der Logik der Szenen und dem Einsatz der Sprecher_innen und Stimmen diskutiert. Nach drei langen Tagen standen eine eindeutige Auswahl der Hörspiele, aber auch ein großer Berg an neuem Wissen und Erfahrungen für alle Beteiligten fest.

Das Wochenende wurde begleitet vom Filmteam von Tobias Berger, das die Entwicklungen der Jury vom Kennenlernen, bei den heißen Diskussionen um Töne, Rhythmus und Klangqualität bis zum hart erkämpften abschließenden Urteil festhielt.

Die Bekanntgabe der Gewinner_innen und die Preisverleihung wird in einer Liveradiosendung im Rahmen des Festivals Leipziger Hörspielsommer vom 17. bis 26. Juli 2015 ebenfalls von der Kinder- und Jugendjury gestaltet.

Der Hörspielsommer e.V. bedankt sich bei allen Unterstützer_innen und Engagierten, die dieses ehrenamtliche Projekt, die materielle Ausstattung sowie die Versorgung der Teilnehmer möglich gemacht haben. Besonders herzlich danken wir dem Mühlstraße 14 e.V. für die freundliche Überlassung der Räume für dieses Wochenende.

Plakat Jugendjury