17. Leipziger Hörspielsommer im Richard-Wagner-Hain Leipzig

Teilnahmebedingungen für den 4. Hörspielmanuskriptwettbewerb 2020

Formale Kriterien des Wettbewerbsbeitrags:

  • der Text ist für Hörspiele oder andere radiokünstlerische Produktionen gedacht
  • der Umfang des Textes beträgt max. 2 Seiten mit max. 1200 Worten
  • es gibt keine Altersbegrenzung
  • es gibt kein vorgeschriebenes Thema

Hinweise zur Einsendung:

  • Einsendeschluss war der 1. Februar 2020
  • die Einsendung erfolgt ausschließlich über das Online-Formular auf www.hoerspielsommer-verein.de im word- oder pdf-Format

Der Hörspielmanuskriptwettbewerb des Hörspielsommers ist auf zwei Jahre angelegt und richtet sich an Autor*innen, die Texte für Hörspiel- oder andere radiokünstlerische Produktionen schreiben. Unter den eingereichten Manuskripten wird eine Vorauswahl durch eine Fachjury getroffen. Diese Texte werden von Studierenden im Rahmen einer Lehrveranstaltung als Kurzhörspiele umgesetzt und im darauffolgenden Jahr werden die produzierten Stücke auf dem Festival präsentiert. Dabei werden sowohl die Autor*innen als auch die Produzent*innen der besten Stücke ausgezeichnet.

Die Teilnehmenden erklären sich mit der Speicherung und Nutzung ihrer Daten zum Zweck der Durchführung des Hörspielwettbewerbs einverstanden. Die Daten werden darüber hinaus nicht an Dritte weitergegeben. Vor- und nachbereitend zum Wettbewerb ist der Hörspielsommer e.V. berechtigt, Auszüge aus dem eingesandten Stück in verschiedenen Medien und im Internet vorzustellen und den Beitrag selbst zu präsentieren, zum Beispiel im Rahmen einer Szenischen Lesung. Alle Rechte verbleiben bei den Autor*innen.

Die Teilnehmenden versichern, dass sie mit ihrem Wettbewerbsbeitrag keine Rechte Dritter verletzen.

Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Die Teilnahmebedingungen wurden gelesen und verstanden. Der Ablauf des Wettbewerbs wurde verstanden und offene Fragen mit dem Hörspielsommer e.V. im Vorfeld geklärt. Die Entscheidung über Vorauswahl und Gewinnerstücke wird im Voraus anerkannt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.